Trainingszeiten

Baseball
Dienstags und Donnerstags
18:00 Uhr – 20:00 Uhr
auf dem Lizards Field
Softball
Montags und Donnerstags
19:00 Uhr – 21:00 Uhr
auf dem Lizards Field

Zweiter Spieltag endet mit Split gegen Hamburg Knights II

Am 09.05. zogen die Lizards aus nach Hamburg auf den Bundesliga-Platz der Hamburg Knights II, die in der vergangenen Saison noch in der Verbandsliga des S/HBV gespielt haben.
Bei wechselhaftem Wetter starteten die Lübecker souverän in das Spiel, während die Hamburger defensive nicht ins Spiel fanden. Insbesondere Pitcher Al Naimi verschuldete die ersten vier Runs des Spiels durch zwei Hit-by-Pitch, vier Base-on-Balls (sog. Walk) und einen Hit.
In der Offensive bestimmten die Lübecker durch Geduld am Schlag und aggressives Baserunning und brachten alle neun Spieler an die Platte.
Nach dem Wechsel in die Defensive überzeugte Pitcher Jan Gardey mit zwei starken Strikeouts, musste jedoch durch einen Walk und einen Hit zwei Runs an die Knights abgeben.

Im zweiten Inning drehten die Lizards weiter auf und brachten weitere sieben Runs über die Platte, was zunächst auch durch einen Pitcher-Wechsel auf Seiten der Hamburger nicht eingedämmt werden konnte.
In der Defensive entstanden durch kleinere Fehler und nunmehr besseres Hitting der Hamburger weitere drei Runs für die Knights. Zwischenstand nach zwei Innings 11:5 für die Gäste aus Lübeck.

Der dritte Durchgang brachte wieder Punkte für die Gäste, zwei Spieler überquerten die Homeplate und erhöhten damit den Druck auf die Gastgeber.
Diese konnten im weiteren Verlauf des Innings ebenfalls drei Punkte nach Hause bringen und somit die Führung der Lübecker verkürzen.

Im vierten Inning holen die Lizards weitere drei Runs und bauen die Führung auf nunmehr 16:8 aus. Die Gastgeber können noch einen Punkt erzielen, doch die Defensive der Lübecker schafft es durch ein Strikeout durch Jan Gardey und zwei Flyouts das Inning zu beenden. Endstand 16:9.

Nach einer Pause beziehen die Knights wieder das Feld und die Lizards gehen in die Offensive. Mit vier Punkten beginnen die Lübecker wieder stark und können auch in der Defensive halten die Eidechsen die Ritter im Zaum. Die ersten drei Schlagmänner gehen ohne Schaden anzurichten wieder auf die Bank.

Auch im zweiten Inning punkten die Gäste, diesmal jedoch nur einen Run. Die Defensive der Lübecker beginnt leicht zu wackeln und lässt ebenfalls einen Punkt für die Hamburger zu. Zwischenstand 5:1 für die Gäste.

Das dritte Inning bringt einen weiteren Punkt nach Lübeck, während die Hamburger wieder leer ausgehen.

Im vierten Durchgang fängt sich die Defensive der Hamburger und Pitcher Lorenzen findet ins Spiel. Der Linkshänder schickt zwei Lübecker per Strikeout auf die Bank und ein Flyball im Infield beendet das Inning ohne Punkte für die Gäste.
Im Offensivdurchgang der Hamburger werden die Knights schlagfreudiger und überraschen die Defensive der Lizards. Pitcher Kai Randhawa gibt nach und nach insgesamt fünf Punkte ab, was konsequenterweise einen Pitcherwechsel zur Folge hat. Jan Gardey beendet das Inning ohne weitere Punkte. Zwischenstand 6:5 für die Lübecker.

Das fünfte Inning nutzen die Lizards erneut die Führung auszubauen und bringen zwei weitere Punkte nach Hause. Doch Pitcher Jan Gardey kann die offensive nicht unter Kontrolle bringen. Coach Andreas Hinze wechselt sich auf den Mound und versucht die geladenen Bases zu halten. Doch die Offensive der Knights konnte die Führung der Gäste überwinden und über einen weiten Schlag ins Outfield konnte der Siegpunkt für die Gastgeber über die Platte bringen. Da die Spielzeit der Zeitbegrenzung zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen war, endete das Spiel mit einem unglücklichen 8:9 für die Knights.

Im Großen und Ganzen können die Lübecker mit dem Spieltag zufrieden sein. Outfielder Gregor Stühff bringt in Spiel eins mit vier RBI, einem Hit die meisten Spieler nach Hause und beendet durch einen Flycatch das Spiel. Florian Wolff hechtet im Leftfield in Spiel zwei nach einem weit geschlagenen Flyball und bietet damit ein Highlight-Catch, der den Punkteregen im vierten Inning der Hamburger ein Ende bereitet und Rookie Michael Gabrysch hat seinen ersten Einsatz im S/HBV.
Ein verdienter Sieg und eine nicht ganz unverdiente und knappe Niederlage erhalten den Lizards den zweiten Tabellenplatz – Punktgleich mit Marines II aus Hamburg. Diese sind auch der nächste Gegner der Lübecker, am 26.05. auf dem heimischen Lizards Field in Lübeck.

Die Lizards bedanken sich bei den Gastgebern, Umpire und Scorer für einen ausgeglichenen Spieltag und bei unseren Sponsoren für die tolle Unterstützung.

Kommentare

comments

Verbandsliga Standings
Pos.MannschaftWLPct
1Großhansdorf Skunks820.800
2Lübeck Lizards I730.700
3Flensburg Baltics460.400
4Kiel Seahawks II240.333
5Hamburg Dragoons170.125
MVBL Standings
Pos.MannschaftWLPct
1Schwerin Diamonds I1111.000
2Greifswald B. Mariners1020.833
3Rostock Bucaneros I1460.700
4Lübeck Lizards II750.583
5Schwerin Diamonds II3110.214
6Rostock Bucaneros II2120.143
7Neubrandenburg Füchse1110.083
Softball Standings
Pos.MannschaftWLPct
1Hamburg Knights II SB801.000
2Holm 69ers Sisters310.750
3Lady Lizards530.625
4HSV Wildcats130.250
5Hamburg Knights III SB040.000
5Kiel Seahawks SB060.000
Lübecker Turnerschaft